Eindimensionale Kommissionierung vs zweidimensionale Kommissionierung

Grundsätzlich lässt sich die Kommissionierung in die eindimensionale und in die zweidimensionale Kommissionierung unterscheiden. Dabei wird unterschieden, wie der Kommissionierer den Weg zu und zwischen den Entnahmepunkten zurücklegt. Bei der einseitigen Kommissionierung werden die Waren auf Griffhöhe gelagert, sodass bei der Kommissionierung keine Hubmittel eingesetzt werden müssen. Der Kommissionierer wickelt den Kommissionierprozess demnach entweder mit einem Fördermittel oder zu Fuß ab. Bei der zweidimensionalen Kommissionierung bewegt sich der Kommissionierer hingegen auf horizontal-und vertikal verlaufenden Fördermitteln.

Frau bei der Kommissionierung in einem Lager Die eindimensionalen Kommissionierung wird oftmals zu Fuß abgewickelt
de_DEGerman
en_GBEnglish de_DEGerman